Konstantin Reinfeld & Benyamin Nuss - DEBUT (ARS 38 268)


#1

Within a remarkably short period of time, Konstantin Reinfeld has established a reputation as one of today’s most accomplished performers on the supposedly “simple” diatonic harmonica. I have had the pleasure of following his progress from his very first Youtube videos as a 14 year old, playing Irish folk tunes at a school concert, to his current position less than 10 years later as a world class harmonica artist who is equally at home in jazz, classical, world music and cutting edge contemporary pop.

For this production, his fourth full length CD under his own name, Konstantin teams up with award winning pianist Benyamin Nuss to perform an eclectic selection of music ranging from classical pieces by J.S. Bach and Béla Bartók to iconic jazz compositions (Chick Corea’s “500 Miles High”), ambitious film scores and groundbreaking works from the Brazilian popular music tradition. DEBUT also includes original compositions by both protagonists as well as three pieces specially written for the duo by the celebrated Japanese composer Masashi Hamauzu. It’s rounded off by a pair of improvisations which underline the sheer musical class which characterizes both performers.

The smooth, rounded tones of Reinfeld’s harmonica blend perfectly with Benyamin Nuss’ precise and expressive, classically trained piano work. It’s very difficult to overcome the physical limitations of the diatonic harmonica when playing chromatically using overbends, but Konstantin achieves an almost seamless blend which is true to the music and avoids virtuoso grandstanding for its own sake, instead concentrating on expression and dynamics. Both players display a remarkable degree of musical maturity and sheer good taste which makes this album highly recommendable to anyone interested in high-end handmade music which transcends genre definitions. From the choice of pieces and their sensitive interpretation, to the excellent recording and production, DEBUT offers a thoroughly enjoyable listening experience. From the viewpoint of harmonica afficionados, it’s another impressive step forward from an artist from whom we shall be hearing a lot more in future.
Available from Amazon or http://www.konstantinreinfeld.com/

Deutscher Text unter diesem Foto

Innerhalb von wenigen Jahren hat Konstantin Reinfeld sich einen beneidenswerten Ruf erworben als einer der versiertesten Interpreten der heutigen Zeit auf der vermeintlich „einfachen“ diatonischen Mundharmonika. Ich habe das Vergnügen gehabt, seinen Werdegang von Anfang an mit zu verfolgen, von seinem ersten Youtube Video im Alter von 14 Jahren, wo er irische Volkslieder bei einem Schulkonzert zum besten gab, bis hin zu seinem derzeitigen Status als Mundharmonikakünstler der Weltklasse, der genauso zu Hause ist im Jazz, in der Klassik, der Weltmusik sowie auch in der zeitgenossischen Popmusik.

Für diese Produktion, seine 4. CD unter eigenem Namen, hat sich Konstantin mit dem preisgekrönten Pianisten Benyamin Nuss zusammengeschlossen, um eine vielseitige Auswahl an Musik zu präsentieren, die klassische Werke von J.S.Bach und Béla Bartók genauso einschließt wie auch ikonische Jazz-Kompositionen (500 Miles High von Chick Corea), ambitionierte Filmmusiken oder bahnbrechende Stücke aus der brasilianischen Popularmusik-Tradition. Außerdem bietet DEBUT Eigenkompositionen von beiden Protagonisten, sowie drei Werke, die speziell für dieses Duo vom japanischen Komponisten Masashi Hamauzu geschrieben wurden. Abgerundet wird das Ganze von zwei Improvisationen, die die schiere musikalische Klasse beider Performer unterstreichen.

Die samtigen Töne Reinfelds Mundharmonika bilden eine perfekte Einheit mit dem präzisen und ausdrucksvollen Klavierspiel des klassisch ausgebildeten Pianisten Benyamin Nuss. Es ist bekanntlich sehr schwierig, die physikalischen Grenzen der diatonischen Mundharmonika beim chromatischen Spiel mittels Overbends zu überwinden. Hier gelingt es Konstantin, eine fast nahtlose Mischung zu erzeugen, die dem Geist der Musik treu bleibt und virtuose Effekthascherei meidet, in dem er, anstatt sich einfach spieltechnisch zu profilieren, sich auf Ausdruck und dynamische Interpretation fokussiert. Beide Künstler zeigen einen bewundernswerten Grad an musikalischer Reife und gutem Geschmack, die dieses Album höchst empfehlenswert für Liebhaber der hochwertigen handgemachen Musik machen, die Genregrenzen überschreitet. Von der Auswahl der Stücke, wie auch deren sensiblen Interpretationen, bis hin zur audiophilen Produktion, bietet DEBUT ein höchst genußvolles Hörerlebnis. Vom Standpunkt des Mundharmonika-Liebhabers dokumentiert das Album einen weiteren beeindruckenden Schritt voran von einem Künstler, vom dem wir auch in Zukunft sicherlich viel hören werden.
Erhältlich vom Amazon oder http://www.konstantinreinfeld.com/